Zweimal Edelmetall am Schlusstag

Veröffentlicht auf von Hubert Kehrer

Am letzten Tag der 20. World Transplant Games sorgten eine Oberösterreicherin und ein Oberösterrreicher für Jubelstimmung im Team Rot-Weiß-Rot. Die Traunerin Renata Hönisch gewinnt  Bronze beim Speerwurf. Der Innviertler Sigi Meschnig setzt noch einen drauf. Er belegt beim Hochsprung Rang 2 und darf sich über Silber freuen. "Diese Medaille hat für mich einen besonderen Stellenwert. Gestern Abend war es nicht sicher, ob ich heute überhaupt starten kann. Dann gewinnen ich Silber und werde Vizeweltmeister in meiner Lieblibngsdisziplin. Ein Dankeschön an meinen Trainingspartner Lukas Reiter. Der Mehrnbacher Heeressportler hat einen großen Anteil an diesem Erfolg. Ich werde erst in paar Tagen realisieren, was mir da heute gelungen ist", so ein überglücklicher Sigi Meschnig. 

Die WM-Bilanz unseres Teams ist einfach unglaublich. Es konnte niemand damit rechnen, dass wir mit 9 Medaillen im Gepäck die Heimreise antreten werden.

Mit der Schlusszeremonie und dem Gala-Abend endet heute Abend die Südamerika-Premiere der World Transplant Games.

Die World Transplant Games in Zahlen
9 Medaillen:    3x Gold, 2x Silber, 4x Bronze
 

   Name

  Medaille

  Bewerb

   Renata Hönisch (OÖ)    Gold    Diskus
   Alois Rossmann (W)    Gold    Radsport / Zeitfahren
     Gold    Radsport / Straßenrennen
   Renata Hönisch (OÖ)    Silber    3km Walking Race
   Sigi Meschnig (OÖ)    Silber    Hochsprung
   Erika Langbauer (T)    Bronze    Tischtennis / Einzel
   E. Langbauer / S. Meschnig    Bronze    Tischtennis / Mixed-Doppel
   Renata Hönisch (Ö)    Bronze    1.500m
     Bronze    Speerwurf
   Max Lang (W)    4.Platz    Tejo / Einzel
   M. Lang (T) / S. Meschnig (OÖ)    4.Platz    Bowling / Doppel
   Alois Rossmann (W)    4. Platz    LA / 100m Sprint
   Alois Rossmann (W)    7. Platz    5km Walking Race
   Rudi Hauer (OÖ)   10. Platz    Golf / Einzel
   M. Lang (W) / E. Langbauer (T)   12. Platz    Bowling / Mixed Doppel

 

Unser erfolgreiches WM-Team von Argentinien mit unserem Teamchef Don Carlo Kokol

Unser erfolgreiches WM-Team von Argentinien mit unserem Teamchef Don Carlo Kokol

Veröffentlicht in News, Sport, Presse

Kommentiere diesen Post