Tag 6: Leichtathletik und Badminton

Veröffentlicht auf von Hubert Kehrer

Traditionell stehen die beiden letzten Wettkampftage der World Transplant Games ganz im Zeichen der Leichtathletik. 5 Tage hat unsere große Medaillenhoffnung Renata Hönisch vom ASK Nettingsdorf und ihr Guide Rupert Guttmann warten müssen, dass es endlich für sie los geht. Vor allem bei den Bewerben über 3km Gehen und 1.500 m hofft die Traunerin auf einem Platz im Spitzenfeld. Ihr Traum: Medaille Nr. 75 für Österreich. "Eine Medaille kann man nicht erzwingen, die passiert. Ich bin aber auch mit einem TOP-TEN Platzierung zufrieden, wenn ich mein ganzes Potential an diesem Tag abrufen konnte. Ich fühle mich momentan körperlich sehr gut", ist unser Aushängeschild aus Oberösterreich zuversichtlich und blickt den beiden Laufevents gelassen entgegen. Auch Alois "Goldi" Rossmann testet heute seine Sprintfähigkeit  über 100m und 400m am Start.

Für einen weiteren Oberösterreicher wird es heute wieder ernst. Er startet beim Badminton / Einzel und hofft auf einen Spitzenplatz. Die Konkurrenz vor allem aus Asien ist in Mar del Plata allerdings sehr groß. Sigi fühlt sich körperlich top-fit und wer weiß, was alles mit etwas Losglück passieren kann.

Zeitplan unseres Teams /  Ortszeit (MEZ:  + 5 Stunden)

 

08.00 Uhr    Badminton    Sigi Meschnig
08.30 Uhr    Leichtathletik  
08.30 Uhr    3km Gehen / Damen    Renata Hönisch / Rupert Guttmann
09.00 Uhr    400m / Vorläufe  
10.20 Uhr    Diskus / Damen (AK 50 - 59)    Renata Hönisch / Rupert Guttamnn
10.20 Uhr    100m / Vorläufe    Alois Rossmann
11.55 Uhr    1.500m / Damen    Renata Hönisch / Rupert Guttmann
13.40 Uhr     400m / Finale (AK 60-69)    Alois Rossmann
15.20 Uhr    100m / Finale (AK 60 - 69)    Alois Rossmann

 

Der heutige Wettkampftag steht ganz im zeichen der Leichtathletik
Der heutige Wettkampftag steht ganz im zeichen der Leichtathletik
Der heutige Wettkampftag steht ganz im zeichen der Leichtathletik

Der heutige Wettkampftag steht ganz im zeichen der Leichtathletik

Veröffentlicht in News, Sport

Kommentiere diesen Post